NaturKraftHaus aus VollWertHolz

Haustechnik im Holzhaus

Es ist für uns möglich, jede erdenkliche Technik in unseren NaturKraftHäusern zu installieren. Hierbei ist jedoch anzumerken, dass auch die Haustechnik oftmals nicht vermutete Einflüsse auf das Wohlbefinden haben kann. Es ist daher immer unsere Empfehlung, die Haustechnik so sparsam als möglich einzusetzen.


Unter dem Begriff Haustechnik sind folgende Einrichtungen zusammengefasst:

  • Zufuhr von Heizquellen (Gas, Öl, etc.)
  • Zufuhr von Strom
  • Zufuhr von Wasser
  • Abführen des gebrauchten Wassers

     
Heizungsinstallation


Der wohl „teuerste“ Teil der Haustechnik. In der Regel liegen die Kosten hierfür bei etwa 10.000 Eur für ein Einfamilienhaus.


Allerdings sollte man zunächst die vorteilhafteste Energiequelle für seine eigenen Bedürfnisse finden. Neben den klassischen Energieträgern für Heizungssysteme wie Elektrizität, Gas oder Öl halten auch Festbrennstoffkessel die mit Holzpellets be-feuert werden immer mehr Einzug in den modernen Hausbau. Auch eine Solarunterstützung für die Warmwasserbereitung ist anzudenken. Gerne stehen wir Ihnen bei diesen Fragen beratend zur Seite und können gemeinsam eine für Ihr Haus maßgeschneiderte Lösung erabeiten.

Sanitärinstallation

Rohrführungen von Warm- und Kaltwasserunterliegen keinen Einschränkungen, da das Wasser in den Leitungen unter Druck steht und somit zu jeder Abnahmestelle fließt. Die Leitungen können im Fußboden als auch in den Wänden verlegt werden.

 

Ferner ist auch darüber nachzudenken, ob eine Regenwassernutzung für Toilette, Waschmaschine und Gartenbewässerung mit in den Wasserhaushalt integriert werden soll, da in diesen Bereichen nicht die allerhöchste Wasserqualität benötigt wird.

 

Elektroinstallation


Jedes stromführende Kabel baut ein elektromagnetisches Feld auf. Daher gehört es zum Standard eines bezugsfertigen NaturKraftHauses, dass abgeschirmte Kabel oder Netzfreischalter Verwendung finden.

Naturkraft - ABC