NaturKraftHaus aus VollWertHolz

Fundament / Gründung

Die beiden unten aufgezeigten Möglichkeiten werden von uns für den Bau eines NaturKraftHauses ohne Keller empfohlen. Soll mit einem Keller gebaut werden, ergibt sich die Lösung der Gründung des Hauses ja von selbst. Gerne sind wir auch hierbei behilflich.

Streifenfundament


Dort, wo tragende Wände stehen, wird das Erdreich ausgekoffert. Die Gräben werden eingeschalt und mit Zement oder Trasskalk ausgefüllt. Die Flächen zwischen den so entstehenden Streifenfundamenten werden mit Kalkschotter aufgefüllt und entsprechend verdichtet.
Es folgt die massive Bodenplatte aus VollwertHolz, auf der dann das NaturKraftHaus gestellt wird

Schaumglasschotter


Schaumglasschotter wird überall dort vorteilhaft eingesetzt, wo hohe Wärmedämmung durch einen statisch hoch belastbaren, anorganischen, geschlossenporigen, frostsicheren, unbrennbaren Wärme- Dämmstoff mit geringen Kosten erreicht werden soll. Die Belastbarkeit verringert die Baukosten um sonst notwendige tragende Elemente, die Frostsicherheit gestattet geringere Baugrubentiefe und das geringe Gewicht bringt erhebliche Bodenentlastung oder sogar Auftrieb.


Es ist sogar möglich, völlig auf Beton zu verzichten und den Schaumglasschotter in einem Rahmen aus Eichenbalken einzubringen und zu verdichten. Darauf wird dann das NaturKraftHaus mit einer Bodenplatte aus massivem VollwertHolz gestellt.

Naturkraft - ABC