Der Naturkraftschlafplatz bei ungünstiger Schlafplatzsituation

Auszug aus dem Schreiben von L.


Mein Sohn (20) hat einen ungünstigen Schlafplatz (Wasserader, Geophatische Belastung, elektromagnetische Strahlung) und er schläft in einem Metallbett. Er klagt oft über Kopfschmerzen und obwohl er zehn Stunden „schläft“ , ist er schlapp nach dem Aufstehen.

Unter Protest hat er zugestimmt einen Kraftschlafplatz für 3 Monate zu testen. In Folge gab es keine Proteste oder Diskussionen mehr, aber auch keine Kopfschmerzen. Nun nach 3 Monaten, auf die Frage ob er seinen Kraftschlafplatz wieder hergeben würde, sagte er: „Nein, den will ich behalten. Papa, ich fühle mich geborgen in meinem Bett, es ist so schön dort zu schlafen.“

Er wurde ausgeglichener, fitter und weicher, was sich auch im Sport bemerkbar machte, die Leistungsbereitschaft stieg an.

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Übersicht

Naturkraft - ABC