Naturkraftschlafplatz bei Aschaffenburg / Hessen

Die Besitzerin des Bettes wurde vor etwa 7 Jahren von ihrem Physiotherapeuten auf die Firma Schuster aufmerksam gemacht. Dieser hatte sich einen Schlafbalken gekauft.

 

Sie habe sich schon seit längerem ein neues Bett habe kaufen wollen und hat sich dann von der Firma Schuster komplett neu ausstatten lassen. Sie hat diese Entscheidung nie bereut. Im Gegenteil, sie möchte ihr Bett nicht mehr missen. Sie kann seitdem sehr gut durchschlafen und fühlt sich morgens ausgeruht. Ihr fällt auf, dass dies nicht der Fall ist, wenn sie in einem anderen Bett an einem anderen Ort schläft. Ihr Schlafzimmer liegt direkt über einem Waschmaschinenraum, aber sie spürt das nicht,  ihr erscheint es, als ob das Bett als Ableitung dient, als Isolierung.

 

Der Holzgeruch ist immer noch sehr schön. Der Raum ist zusätzlich mit Lehmfarbe gestrichen und löst ein zusätzliches Gefühl von Geborgenheit aus. Im Arbeitsbereich befindet sich ein Balken. Dadurch entstehe eine gute Atmosphäre in diesem Raum.

 

Die Besitzerin des Bettes war Asthmatikerin. Sie hat ihre Ernährung komplett umgestellt und ist seit einiger Zeit nach eigener Aussage frei von Asthma. Sie ist sicher, dass auch das Bett einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet hat.

 

Im Besitz einer eigenen Firma näht sie Kleidung, darunter auch Sportkleidung mit einem eigenen Zeichen. Sie kooperiert mit der Firma Schuster und will auch diese Produkte weitervertreiben. Demnächst gibt es eine Eröffnungsfeier für diese Firma. Einen entscheidenden Beitrag für all diese Entwicklungen in ihrem Leben habe Frau Kynast mit ihrer Unterstützung gehabt.

 

Es besteht großes Interesse daran zu erfahren, was sich aus diese Umfrage, an der sie gerade teilnimmt, weiter entwickelt. Sie erklärt, dass auch ihr Name bei möglichen Veröffentlichungen verwendet werden darf. Sie möchte über den Fortlauf informiert werden.

 

 

 

zurück zur Übersicht

Naturkraft - ABC